Circus Riot

Some day you immediately start to worry. Nothing in particular is wrong, it's just the suspicion that forces are aligning quietly an there will be trouble.

Search

Additional pages

Instagram Shots

    More - Instagram

    Find me on...

    Posts I like

    More liked posts

    Tag Results

    24 posts tagged artikel

    Die volle Dröhnung - SZ Spezial zum Thema Rausch

    Die volle Dröhnung – SZ Spezial zum Thema Rausch

    Die letzte Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung widmete sich ganz dem Thema Rausch, aus dem ich bereits hier und hier klitzekleine Zitate stibitzt habe. Besonders toll ist die dazugehörige interaktive Spurensuche gelungen, die vom zuständigen SZ.de Chef moderner mit dem Begriff #scrollytelling verhashtaggt verschlagwortet wurde.

    Rausch – eine Spurensuche: #Scrollytelling von den @SZ-Volos.…

    View On WordPress

    Gewalttätige Konflikte zwischen Völkern sind keine Komponente der „menschlichen Natur“. (Soviel zum Thema, Kriege gab’s ja schon immer.)

    Forscher der Humboldt-Universität Berlin und der Technischen Universität Darmstadt haben Facebook-Nutzer gefragt, wie es ihnen in dem Netzwerk ergeht. 44 Prozent der Nutzer erzählten von positiven Gefühlen, nur 37 Prozent von negativen. Doch die Forscher sind es gewohnt, belogen zu werden. Darum fragten sie noch einmal anders.


    Denn Menschen sind ehrlicher, wenn sie über andere befragt werden. Darum fragten die Forscher die Facebook-Nutzer auch danach, was andere an Facebook stören könnte - eine gebräuchliche Technik, um etwas über die Gefühle der Befragten selbst zu erfahren. Und prompt zeigte sich: Fast 30 Prozent der Befragten nannten Neid als wesentliches Ärgernis.

    Untrügliche Zeichen der nahenden Endzeit, Teil 78: Aufsprüh-Schlamm für Geländewägen

    Verzichten statt vernichten: In einem armen Ort nahe Kassel haben sich Studenten eingenistet und leben ihren Traum von der Transition-Town-Bewegung. Ihre Theorie: Nur wenn wir weniger fliegen, fahren und konsumieren, ist diese Erde noch zu retten. Wie viel Verzicht lässt sich aushalten?

    Wollte man versuchen, einen Computer mit der Rechenkapazität des Gehirns zu bauen, würde der Tausende von Gigawatt brauchen und Milliarden Dollar kosten – in unserem Kopf schafft das eine drei Pfund schwere Masse, die auf 60 Watt läuft.

    Henry Markram, Director of the Blue Brain Project at École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
    via Forschungsprojekt: Das 1-Milliarde-Euro-Hirn - ZEIT ONLINE

    Andreas Busche schreibt über das neuseeländische Filmarchiv, das zu den wichtigsten Heimstätten verlorener und vergessener Filmgeschichte zähle, speziell der amerikanischen, und wo unerwartet frühe Film etwa von Alfred Hitchcock oder John Ford aufgetaucht sind. Das sei kein Zufall, sondern verdanke sich letztlich Nachlässigkeit. “Neuseeland stand lange Zeit am Ende der industriellen Verwertungskette. Als die Filmkopien kommerziell ausgewertet waren, machte sich niemand mehr die Mühe, die Kopien zurück an die Studios zu schicken, wo sie vermutlich vernichtet worden wären. Sie blieben in Neuseeland und landeten schließlich in der Obhut von Filmvorführern und Sammlern.”

    "Diese Sofadecke bietet keinen Schutz vor Tornados." Absurde "Wacky-Warning-Labels" aus Amerika.

    Die Datenexhibitionisten

    Wären die Menschen ohne Datenschutz freier, weil dieser ohnehin überholt ist? Die Post-Privacy-Bewegung glaubt daran. Kritiker halten das für naiv.

    Loading posts...